Wifi Passwörter unter Windows 10 auslesen

Über die Kommandozeile “cmd” mit dem Befehl “netsh wlan show profiles” die vorhanden Profile listen.
Dann mit “netsh wlan show profile name=”Wifi Profil” key=clear” den Schlüssel listen.
Für Wifi Profil ist natürlich der entsprechende Name zu wählen.

Netzwerkzugehörigkeit in W10 ändern

  • Windows-Taste + R drücken regedit eintippen Enter.
  • Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\NetworkList\Profiles\<Deine Profilnummer>
  • Category
    • Öffentlich = 0
    • Privat = 1
    • Arbeitsplatz = 2

danach mit cmd (als Admin) das Netzwerk mit folgen Befehlen neu starten

  • net stop netprofm
  • net start netprofm

Über die PowerShell geht es so:

  • PowerShell als Administrator starten
  • get-netconnectionprofile
    • InterfaceIndex merken (hier 3)
  • Öffentliches in ein privates Netzwerk umändern:
    • set-netconnectionprofile -InterfaceIndex 3 -NetworkCategory Private
  • Privates in ein öffentliches Netzwerk umändern:
    • set-netconnectionprofile -InterfaceIndex 3 -NetworkCategory Public

Überprüfen mit  get-netconnectionprofile

Powerdhell

Bei Problemen folgende Befehle über cmd (admin) ausführen

  • reg delete “HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\NetworkList\Profiles” /f
  • reg add “HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters” /v SearchList /t REG_SZ /d home.local /f
  • net stop NcdAutoSetup
  • net stop HomeGroupProvider
  • net stop netprofm
  • net start netprofm
  • net start HomeGroupProvider
  • net start NcdAutoSetup

Zugriff auf Shares die auf Windows 7/2008 R2 gehostet werden nach Update 01-2019 (KB4480970 oder KB4480960) nicht mehr möglich

CMD als Administrator
reg add HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\system /v LocalAccountTokenFilterPolicy /t REG_DWORD /d 1 /f
ausführen

Versteckte Geräte im Gerätemenager anzeigen
set devmgr_show_details=1
set devmgr_show_nonpresent_devices=1
start devmgmt.msc

Programm um Autostarts zu regeln

Autoruns

Office-Dateien im Netzwerk öffnen
Beim Öffnen von Word- oder Excel-Dokumenten über den Dateiserver ist manchmal nur die schreibgeschützte Variante im Angebot. Ursache für das Schreibschutz-Problem können die aktivierte Vorschau und Detailansicht in der Word-Statusleiste sein oder die erweiterten Berechtigungsprüfungen und Sicherheitseinstellungen, die mit Office 2007 eingeführt wurden. Diese Hürden lassen sich jedoch recht leicht überspringen, sodass Office exklusiv auf die Datei zugreifen kann.
Nicht immer funktioniert das Öffnen von Office-Dokumenten im Netzwerk reibungslos – eine Registry-Änderung kann Abhilfe schaffen
Zunächst sollten Sie die jeweiligen Netzwerkpfade zu den “vertrauenswürdigen Speicherorten” hinzufügen.

Sobald Sie die folgenden Registry-Werte ändern, werden die Dateien dann direkt und ohne Schreibschutz geöffnet.
Für Word gilt “HKEY_CURRENT_USER \ Software \ Microsoft \ Office \ [Version] \ Word \ Options”,
für Excel “HKEY_CURRENT_USER \ Software \ Microsoft \ Office \ [Version] \ Excel \ Options” und
für PowerPoint “HKEY_CURRENT_USER \ Software \ Microsoft \ Office \ [Version] \ PowerPoint \ Options”.
Dort müssen Sie dann jeweils einen neuen DWORD-Wert (32-Bit) mit dem Namen “DisableRobustifiedUNC” und dem Wert “1” erstellen.

Festplattengeschwindigkeit messen

  1.  Rechtsklick auf das Windows-Symbol unten links und klicken Sie anschließend auf "Windows PowerShell (Administrator)".
  2. Lesegeschwindigkeit wir durch die Eingabe von: winsat disk -seq -read -drive x  gemessen. Das x  durch den Buchstaben des Laufwerks ersetzen.
  3. Schreibgeschwindigkeit wir durch die Eingabe von: winsat disk -seq -write -drive x gemessen. Das x  durch den Buchstaben des Laufwerks ersetzen.